SQUASH-Treff


Bannwaldallee 38 - 76185 Karlsruhe - 0721 / 830 84 83
 

Squash - 2003 vom Forbes Magazin zur gesündesten Sportart evaluiert 

Squash führt die TOP TEN vor Rudern, Felsklettern und Schwimmen an.

Squash ist deshalb sehr beliebt, weil in kurzer Zeit der ganze Körper trainiert werden kann. Squash bietet ein sehr gutes kardiorespiratorische Training bei nur 30 Minuten Spielzeit. Ausgedehnte Rallyes und fast konstantes Laufen baut Muskelkraft und Ausdauer auf. Auch die Anforderungen an den Blutkreislauf und die Atmung, Drehungen und Wendungen während des Spiels erhöhen die Beweglichkeit und Flexibilität nicht nur im Rücken und im Bauch. (Download: Auszug aus Originalartikel siehe unten:)

Die Auswertung erfolgte unter folgenden Kriterien:
Ka
rdiorispiratorische Ausdauer, Muskelbeanspruchung wie Muskelkraft und Kraftausdauer, Beweglichkeit (Flexibilität), Kalorienverbrauch pro 30 Minuten und das Verletzungsrisiko.
Die
vier physiologischen Grundkomponenten der Fitness wurden in einer Skala von 5 Punkten (5 = ausgezeichnet, 4 = sehr gut, 3 = gut, 2 = nicht schlecht, 1 = nicht ungewöhnlich) bewertet.
Die Verletzungsgefahr wurde in eine Skala von 3 Punkten (3= gering, 2= mäßig, 1= hoch) eingeteilt und der Kalorienverbrauch wurde ebenfalls von 1-5 bewertet (5 = 450 und mehr Kal., 4 = 400-450 Kal., 3 = 350-400 Kal., 2 = 300-350 Kal., 1 = 250-300 Kal/pro 30 Min.). 

Hier, die laut dieser Studie zehn gesündesten Sportarten in einer Tabelle. Dabei gilt je mehr Punkte, desto gesünder.   


Rating

Gesamtnote

Ausdauer
kardiorispirat.

Muskelkraft

Kraftausdauer

Beweglichkeit/
Flexibilität

Kalorienver-
brauch/30 Min
.

1.

Squash

22,5

4,5

3

5

3

5

2.

Rudern

22

5

4

5

3

2

3.

Klettern

22

1

5

4

5

5

4.

Schwimmen

20,75

4,75

3

5

3

2

5.

Langlauf

20,5

5

3,5

5

3

2

6.

Basketball

19

4

3

5

4

2

7.

Radfahren

19

5

3

5

4

4

8.

Rennen/Joggen

18,5

5

3

4

1,5

4

9.

Fünfkampf

18,5

4,5

3

5

3

1

10.

Boxen

17,5

3,5

3

5

2

2

 

Download
Auszug aus Forbes Magazin/Studie Okt. 2003